Frauenkongregation Pradl

Geschichte

 

  • Die Marianische Frauenkongregation besteht in Pradl seit 1928 mit einer Unterbrechung von 1938 bis 1947, wo alle religiösen Vereine aufgehoben wurden. Einen interessanten Artikel finden sie im Pfarrblatt Nr. 201 vom Dezember 2016

 

 

 

Feste, Konventmessen, Wallfahrten, Ausflüge

 

  • Das Hauptfest ist am 25. März "Maria Verkündigung", die Kongregation feiert das Hauptfest mit Neuaufnahmen jedoch schon viele Jahre immer am 2. Dienstag im Mai.
  • Von September bis April werden jeden 2. Dienstag die Konventandacht und die Konventmesse gefeiert.
  • Eine Adventfeier, eine Faschingsfeier, ein Einkehrtag, ein Tagesausflug und die jährliche Wallfahrt nach Hall/Absam stehen am Programm.

 

 

 

Sodalinnen, Gemeinschaft und Aktivitäten

 

  • Maria ist die Schutzherrin der MK, die Sodalin vollzieht die Lebensweihe an Maria und bemüht sich um eine gute Marienverehrung.
  • Ein christliches Leben (Gottes- und Nächstenliebe allein und in der MK-Gemeinschaft) sowie ein vorbildliches christliches Leben in der eigenen Familie und Öffentlichkeit im Sinne von Apostolat, Mitarbeit in der Pfarrgemeinde, (z. B. Pfarrblatthelfer, Kirchenputzen, Nähstube, Seniorenstube) sind die wesentlichen Regeln der Gemeinschaft.
  • Die Spenden der Sodalinnen werden für Altarschmuck, das Ewige Licht, die Messen für die verstorbenen Mitglieder sowie für Unkosten der verschiedenen Veranstaltungen verwendet.
  • Unsere Kongregation in Pradl hat 100 Mitglieder.

 

 

 

Präses der Kongregation: Pfarrer Maximilian Thaler

Präfektin: Josefine Müssiggang (seit 2005)

Standarte der Frauenkongregation
Standarte der Frauenkongregation

Hier werden auch Sie ein Unterstützer