Das neue Jugendheim Pradl



Das unter dem Jesuitenpater Alois Mathiowitz im Jahre 1901 erbaute Jugendheim Pradl wird zur Zeit grundlegend umgebaut und renoviert. Nach großen Renovierungsarbeiten und einer Aufstockung im Jahre 1925, den Nachkriegsinstandsetzungen in den Jahren 1952/1953 und dem Zubau des Kindergartens 2012 wird nun das erste und zweite Obergeschoß kernsaniert.

 

Steigleitungen für die Heizungsanlagen, Wasseranschlüsse und elektrische Kabelführungen wurden erneuert bzw. saniert. Neue Kieferholzfenster, neue Konvektionsheizkörper und ein neuer beständiger Kunststofflaminat wird das neue Jugendheim im ersten Obergeschoß schmücken. Ein Türstock wurde entfernt um so einen 38 m2 großen offenen Gruppenstundenraum mit Billard, Tischfußballtisch und Sitzecke zu ermöglichen. Im 30 m2 großen südwestlich gelegenen Jugendraum werden eine Sitzlandschaft und eine Küchenzeile den zweiten großen Jugendraum bilden. Ein 8 m2 großer Rückzugsraum mit Spiel- und Chillecke und ein neues JugedheimleiterInnenbüro wird ebenso eingerichtet. Ein 25 m2 großes Sitzungszimmer mit großem Schrankraum komplettiert das erste Obergeschoß.

 


In einer weiteren Bauphase sollen Wohnungen für die Jugendheimleiterin und Pradler Jugendliche im zweiten Obergeschoß errichtet werden. Bis zur Fertigstellung (möglicherweise im Winter 2018) braucht es noch tatkräftige Unterstützung aller Pradler Jugendlichen, um unser Jugendheim auf einen neuen Glanz zu bringen. Wir alle freuen uns auf ein neues Leben im Jugendheim Pradl.

(Roman Schöggl)


Hier eine kleine Bilderstrecke des Umbaus:

September 2017

Jänner 2018

März 2018

April 2018